Unfall im Ausland – was tun?

Unfälle im Ausland sind ebenso unvorhersehbar, wie die Angaben, die bei der Polizei nach dem Unfall gemacht werden. Es geschieht oft bei einem Unfall, dass der Verursacher sich bei dem Opfer entschuldigt und die Schuld eingesteht. Bei der Meldung des Falls auf dem Polizeirevier wird die Information dann jedoch völlig verdreht, und plötzlich sind Sie schuld…

Junior Erste Hilfe

Kinder spielen gerne und sind neugierig. Wie man bei kleineren oder etwas größeren Verletzungen handelt, das wissen sie leider nur selten. In unserem Kurs „Junior Erste Hilfe“ geben wir kindgerecht fundiertes medizinisches Wissen an Kinder von 6-12 Jahren weiter. Wir weisen auf verschiedene Gefahren hin und erklären und zeigen den Kindern wie sie sich selbst…

Togo und Ghana – geheimnisvolles Schwarzafrika

Relikte der kolonialen Kaiserzeit und Voodoo-Zauber Bestens vorbereitet flogen die beiden Bad Kissinger Globetrotter Gabi Goll und Rudi Kleinhenz nach Accra, der Hauptstadt Ghanas um sich in ein weiteres Abenteuer Afrika zu stürzen.  Mit dem dort geparkten eigenen Landcruiser wurde zuerst Lomé, die Hauptstadt des Nachbarlandes Togo, angesteuert, um dort die nötigen Visa für die…

Von der Sahara in den Regenwald

Im Landcruiser vom Niger nach Kamerun Nach der reibungslosen Fahrt durch Togo und Ghana fuhren Gabi Goll und Rudi Kleinhenz entspannt weiter. Burkina Faso, Niger, Tschad, die Zentralafrikanische Republik und Kamerun lagen auf der Reiseroute. Schießerei und Überfall Von einer Schießerei im Osten Burkina Fasos bekamen die beiden nichts mit. Ein glimpflich ausgehender nächtlicher Überfall…

Bewegen in vermintem Gelände

In Kroatien (also nur circa eintausend Kilometer von uns entfernt) gibt es noch mehr als 50.000 Landminen. In 2016 sind auf der Welt mehr als 8000 Menschen durch Landminen getötet oder verletzt worden. Weltweit gibt es noch mehr als zehn Millionen Landminen, in Afrika vor allem im Jemen, in Libyen und Afghanistan. Als Tourist kann…

Improvisierte Hilfsmittel – Vortrag von Tony Lennartz

Interaktiver Vortrag Anhand praktischer Beispiele und Interaktionen mit dem Auditorium zeigt Anton (“Tony”) Lennartz informativ, unterhaltsam und nachhaltig, wie man sich unterwegs helfen kann. Die nachfolgenden Bilder stammen von Tony’s Website (mit freundlicher Genehmigung von Tony Lennartz) und zeigen Impressionen von seinen Kursen und Exkursionen. Sie haben nicht notwendigerweise direkt mit dem Vortrag zu tun.

The Dirty Dozen – essbare Pflanzen für den Notfall

Die Ernährung basiert größtenteils auf eingekauftem Proviant, der für den Notfall oder Reisen eingelagert bzw. mitgeführt wird. Es kann allerdings schnell dazu kommen, dass Wildtiere die Nahrungsmittel stibitzen, der Proviant verloren geht oder die Nahrungsmenge schlicht falsch eingeplant wurde. Bisher spielt die pflanzliche Ernährung eine untergeordnete Rolle in diesen Notfällen. Zwar kennen sich viele gut…

Notfallernährung in Krisen und unterwegs

Um dauerhaft leistungsfähig zu bleiben braucht man neben Wasser immer auch ausreichend energiereiche Nahrung. Auf Reisen und Expeditionen und Krisensituationen im Reiseland ist die Ernährung allerdings nicht immer sicher gestellt. Vor allem bei langen autarken Reisen und Expeditionen muss man sich zwangsläufig mit der richtigen Ernährung beschäftigen. Gefriergetrocknete Nahrung ist nämlich nicht nur teuer, sondern…